Verbände, Parteien, Vereinigungen in Hannover

Auf der Suche nach einem Verband, einer Partei oder einer anderen Vereinigung? Adressen, Infos, Tipps und News zum Thema Verbände, Parteien, Vereinigungen. Jeder kann kostenlos alle Inforamtionen únd Angebote ins Netz stellen af SzenePutzn.de.

Parteien und Verbände in Hannover und Umgebung! Wie wird der Begriff "Partei" aber genau definiert und wo finden wir Parteien in Hannover und den Regionen?          

Geht man von pars, der lateinischen Wurzel des Wortes Partei aus, dann bedeutet Partei Teil einer Gesamtheit, Teil der Gesellschaft oder Teil der politisch aktiven Bürgerinnen und Bürger. Der Begriff Partei bedeutet aber auch Teilhaftigkeit, die innere Verbundenheit und Zusammengehörigkeit einer Gruppe. Partei ergreifen heißt dann, sich für eine bestimmte Sache, für bestimmte Zwecke und Ziele einzusetzen. Wer Partei nimmt, bekennt sich zu einer bestimmten Gruppe und distanziert sich zugleich von anderen. Unter www.szeneputzen.de/branchenbuch.eintragen/  oder durch direktes Anklicken dieses Satzes, können Parteien, Verbände, Vertreter dieser Parteien und Verbände kostenlos Adresse, Infos, Tipps über sich eintragen und natürlich auch Termine veröffentlichen.

Der Begriff "Partei" nach Max Weber:

Folgt man dem bisher Gesagten, dann sind Parteien Teil der Gesellschaft, sie sind gesellschaftliche Organisationen. Einen Schritt weiter geht der Soziologe Max Weber (1864-1920). Politische Parteien verstand er als Gruppen, die nach Machtanteil streben und die mit anderen Gruppen konkurrieren, um die Möglichkeit zu erhalten Macht auszuüben. Dabei geht es um politische, um staatliche Macht. Nach diesem Verständnis sind Parteien Organisationen, die irgendwo zwischen Gesellschaft und Staat zu verorten sind.

Nach Webers Definition bedeutet dabei Macht, "jede Chance, innerhalb einer sozialen Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstand durchzusetzen". Kernstück dieser Definition ist ein Element des Zwanges, also die Möglichkeit, Ziele auch gegen den Wunsch und die Interessen anderer verfolgen und verwirklichen zu können. Diese Begriffsbestimmung konkurrierender Parteien bleibt relativ abstrakt und kann die Vielfalt und Widersprüchlichkeit, die sich in Parteien findet, nur unzureichend erfassen. In den Parteien geht es nämlich nicht nur zweckgerichtet und rational um Machterwerb und Machtausübung. Vielmehr stellen Parteien auch soziale Gebilde dar, in die man eintritt, um eigene Talente zur Geltung zu bringen und den eigenen Ehrgeiz zu befriedigen, um Leute kennen zu lernen, Bekanntschaften und Freundschaften zu schließen. Kurz: Parteien sind auch gesellige Veranstaltungen, Schauplätze sozialer Interaktion. Vieles, was in Parteien stattfindet, ist in keiner Weise zweckrational auf Macht orientiert. Allerdings ist Macht, Streben nach Machtanteil und Machtausübung das zentrale Element von Parteien.

Modell von Sigmund Neumann

Im Anschluss an Max Weber hat gegen Ende der Weimarer Republik der Parteienforscher Sigmund Neumann (1904-1962) weitere Kriterien entwickelt, die Parteien in besonderer Weise charakterisieren und gegenüber andern Gruppen abgrenzen, "Bestimmungselemente", wie er es nannte. Diese sind Programm, Organisation und Kampfcharakter. Nach dieser Auffassung mögen Programme zwar höchst unterschiedlicher Art und mehr oder minder verbindlich sein. Doch finden sich selbst in amerikanischen Wahlkampfplattformen, in denen Parteien eine untergeordnete Rolle spielen, so Neumann, noch programmatische Spurenelemente. Auch der Umfang der Organisation und die innere Stabilität von Parteien mögen höchst verschieden sein, doch gehört ein gewisses Maß an Organisationsförmigkeit für Neumann zur Parteiwirklichkeit. Schließlich wird mit "Kampfcharakter" Bezug auf Weber genommen, denn darunter versteht Neumann den Willen zur politischen Aktion, zur Machtübernahme und Herrschaftsbehauptung.

Die Vorstellung vom Kampfcharakter der Parteien ist in der Parteienforschung weiter präzisiert worden. Danach sind Parteien nicht nur Kampforganisationen, die bestimmte ideelle und materielle Ziele durchsetzen wollen, sondern sie sind zur Übernahme von Positionen im staatlichen Herrschaftsapparat bereit. Genau damit ist jenes Kriterium genannt, das Parteien von Verbänden, Bürgerinitiativen, Vereinen und anderen politischen Akteuren unterscheidet: Parteien stellen Kandidaten auf, die sich direkt um die Übernahme von Parlamentsmandaten und Regierungsämtern bewerben, was Verbände, Bürgerinitiativen und Vereine hingegen nicht anstreben.

Unter www.szeneputzen.de/branchenbuch.eintragen/  können Finanzdienstleister, Kreditinstitute, Sparkassen und Volksbanken kostenlos Adresse, Infos, Tipps über sich eintragen und natürlich auch Termine veröffentlichen. Und das nicht nur in Hannover! Auch für alle anderen Städte in Deutschland findet Ihr auf www.szeneputzen.de alles Wissenswerte über Finanzfragen und deren Anwendung im Alltag! Ihr werdet staunen, was wir für Euch alles bereithalten, auch an Angeboten drum herum!

Wir habe für Euch Finanzexperten eine komfortable Fotogalerie unter www.szeneputzen.de/meine-szene/  . Dort könnt Ihr unter der Rubrik „Firmen“ Fotos zu Euren Aktivitäten, wie Seminaren, Schulungen, Angeboten, und vieles mehr hochladen.


Das Team von der SzenePutzen GmbH wünscht Ihnen hierbei viel Spaß und Erfolg!


 
Infos / Tipps aus Hannover:

 

Suchen Sie eine private Rentenversicherung?
Auch im Bereich der Rentenversicherungen gibt es unglaublich unterschiedliche Angebote.
Man kann hier extrem viel Geld sparen, bzw. nach Vertragsende extrem viel mehr Geld herausbekommen, wenn man vor Vertragsabschluss die "richtige" Wahl getroffen hat. Egal, wo Sie die Rentenversicherung abschließen, wir raten Ihnen aus eigener Erfahrung: Holen Sie sich immer Preis- und Leistungsvergleiche rein, und verlassen Sie sich nicht auf Leute, die ein eigenes Interesse im Sinne haben! Und: Wer hat kein eigenes Interesse? Unser Interesse ist es, Sie so zu informieren, dass Sie zufrieden sind, und bei Gelegenheit mal wieder vorbeischauen, oder uns weiter empfehlen.
In diesen Rechner können Sie die Werte komfortabel, einfach und schnell eingeben, und Sie bekommen auf der Basis gleicher Ausgangsdaten hervorragend zu vergleichende Ergebnisse. Ein paar Minuten für so viel Einsparpotential.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Rentenplanung und bei der Altersvorsorge!!! Dieser Rechner wird Ihnen dabei eine wichtige Hilfe sein!

 

Branchenbuch - Verbände, Parteien, Vereinigungen

Kategorie im Branchenbuch:

Alle Themen im Überblick

Adresseinträge

Zum Seitenanfang
1
Ärztekammer Niedersachsen


 
Zum Seitenanfang
2
Agravis Raiffeisen AG


 
Zum Seitenanfang
3
ANTEC-Kunte GmbH


 
Zum Seitenanfang
4
Anthroposophische Gesellschaft


 
Zum Seitenanfang
5
AWO Trialog gGmbH


 
Zum Seitenanfang
6
AWO vita gGmbH


 
Zum Seitenanfang
7
AWO Wohnen & Pflegen gGmbH


 
Zum Seitenanfang
8
Bäckerinnung Hannover


 
Zum Seitenanfang
9
Bankenverband Niedersachsen


 
Zum Seitenanfang
10
Bankenverband Niedersachsen


 
 
 
 

 

Gesetz über die politischen Parteien in Hannover

§ 1 Verfassungsrechtliche Stellung und Aufgaben der Parteien

(1) Die Parteien sind ein verfassungsrechtlich notwendiger Bestandteil der freiheitlichen demokratischen Grundordnung. Sie erfüllen mit ihrer freien, dauernden Mitwirkung an der politischen Willensbildung des Volkes eine ihnen nach dem Grundgesetz obliegende und von ihm verbürgte öffentliche Aufgabe.

(2) Die Parteien wirken an der Bildung des politischen Willens des Volkes auf allen Gebieten des öffentlichen Lebens mit, indem sie insbesondere auf die Gestaltung der öffentlichen Meinung Einfluss nehmen, die politische Bildung anregen und vertiefen, die aktive Teilnahme der Bürger am politischen Leben fördern, zur Übernahme öffentlicher Verantwortung befähigte Bürger heranbilden, sich durch Aufstellung von Bewerbern an den Wahlen in Bund, Ländern und Gemeinden beteiligen, auf die politische Entwicklung in Parlament und Regierung Einfluss nehmen, die von ihnen erarbeiteten politischen Ziele in den Prozess der staatlichen Willensbildung einführen und für eine ständige lebendige Verbindung zwischen dem Volk und den Staatsorganen sorgen.

(3) Die Parteien legen ihre Ziele in politischen Programmen nieder.

(4) Die Parteien verwenden ihre Mittel ausschließlich für die ihnen nach dem Grundgesetz und diesem Gesetz obliegenden Aufgaben.

 

§ 2 Begriff der Partei

 

(1) Parteien sind Vereinigungen von Bürgern, die dauernd oder für längere Zeit für den Bereich des Bundes oder eines Landes auf die politische Willensbildung Einfluss nehmen und an der Vertretung des Volkes im Deutschen Bundestag oder einem Landtag mitwirken wollen, wenn sie nach dem Gesamtbild der tatsächlichen Verhältnisse, insbesondere nach Umfang und Festigkeit ihrer Organisation, nach der Zahl ihrer Mitglieder und nach ihrem Hervortreten in der Öffentlichkeit eine ausreichende Gewähr für die Ernsthaftigkeit dieser Zielsetzung bieten. Mitglieder einer Partei können nur natürliche Personen sein.

(2) Eine Vereinigung verliert ihre Rechtsstellung als Partei, wenn sie sechs Jahre lang weder an einer Bundestagswahl noch an einer Landtagswahl mit eigenen Wahlvorschlägen teilgenommen hat.

(3) Politische Vereinigungen sind nicht Parteien, wenn 1. ihre Mitglieder oder die Mitglieder ihres Vorstandes in der Mehrheit Ausländer sind oder 2. ihr Sitz oder ihre Geschäftsleitung sich außerhalb des Geltungsbereichs dieses Gesetzes befindet. 

- Die Szeneputzen GmbH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben -