• Besuchen Sie uns auf

blog header

Was sind Medien? Informationen darüber, was für Medien es überhaupt gibt.

MeineSzene

 

MeineSzene

Events eintragen

 

Events eintragen

Branchenbucheintrag

 

Branchenbucheintrag

Habe auf szeneputzen.de was gefunden!

Was sind Medien?

Mit dem Begriff Medien bezeichnet man seit den 1980er Jahren die gesamten Kommunikationsmittel und auch die Kommunikationsorganisationen.
Medien lassen sich eigentlich auch ziemlich schnell erkennen, denn sie alle besitzen fünf wesentliche Merkmale. Jedes Medium stellt einen technischen Kommunikationskanal dar. Dieser Kanal kann verschiedene Zeichensysteme, die visuellen Zeichensysteme, wie Zeitungen, die auditiven Zeichensysteme, wie das Radio und die audiovisuellen Zeichensysteme, wie zum Beispiel das Fernsehen, transportieren.
Das zweite wesentliche Merkmal ist, dass die gesamte Medienkommunikation aus verschiedenen Herstellungs-, Bereitstellungs- und Empfangsprozessen resultiert und dadurch auch ein sehr komplexes System der Medien bildet.
Das dritte Merkmal besagt, dass alle Medien organisiert sein müssen. Dieses ist notwendig, da jede Medientechnik mit einer sehr großen Wirkung zum Tragen gebracht werden sollte.

Auch können alle Medien sowohl funktional als auch dysfunktional in der Öffentlichkeit auftreten. Jedes Medium ist zu jedem Zeitpunkt sowohl problemlösend als auch problemschaffend in jeder Hinsicht. Egal ob es die Kultur, die Wirtschaft, die Politik oder das soziale Umfeld betrifft.

Der letzte Punkt, woran man Medien erkennt, ist die Institutionalisiertheit, der jedes Medium unterliegt.

Man unterscheidet bei den Medien generell zwischen den primären Medien, den sekundären Medien und den tertiären Medien. Mit den primären Medien sind alle Medien, die mittels des menschlichen Elementarkontaktes und ohne jegliches Gerät auftreten. Alle sekundären bedürfen zu der Hervorbringung Geräte. Und bei den tertiären Medien ist es so, dass solche Medien sowohl auf der Seite des Produzenten als auch auf der Seite des Konsumenten Geräte voraussetzen.

In der letzten Zeit hat sich sogar eine vierte Gruppe unter all den Medien entwickelt. Es sind die sogenannten quartären Medien, die zwar auch auf beiden Seiten Geräte voraussetzen, nicht aber der massenmedialer Kommunikation dienen.
Auch unterscheidet man bei den Medien unter anderem zwischen den Printmedien, den Fachmedien, den audiovisuellen Medien und den Fachmedien.

Die Printmedien:
Mit den Printmedien werden alle klassisch gedruckten Informationsquellen genannt. Dazu gehören Medien wie zum Beispiel Zeitschriften, Zeitungen, Bücher oder auch Postkarten.
Alle Printmedien werden üblicherweise auf Papier gedruckt. Dabei kommt die Druckfarbe mit Hilfe von verschiedenen modernen Druckern auf das Papier.
Bei jedem Druck der Printmedien muss man in der Werbeindustrie immer besonders achtsam auf das Presserecht achten, da hier mit recht hohen Strafen gerechnet werden kann, wenn man
gegen das Gesetz verstößt. Das heißt, man darf nicht falsche Informationen einfach veröffentlichen oder schon vorhandene Informationen einfach übernehmen und als die eigenen veröffentlichen. Um nur einige Beispiele zu nennen.

Die Elektronischen Medien:
Die elektronischen Medien werden ausschließlich über den elektronischen Weg übermittelt beziehungsweise veröffentlicht. Da solche Medien immer digital kodiert werden, bezeichnet man diese Medien auch als „digitale Medien“.
Zu den heutigen elektronischen Medien, die uns Tag für Tag zur Verfügung stehen, zählen Medien wie das Telefon, das Internet, das Intranet oder auch unsere geliebten Handys beziehungsweise Smart – Phones.

Die Fachmedien:
Die Fachmedien schließen alle Medien, die der Kommunikation von beruflichem Wissen dienen, mit ein. Zu Fachmedien gehören Medien, wie verschiedene Fachzeitschriften, Online – Dienste oder unterschiedliche Seminare.
Generell dienen alle Fachmedien der beruflichen Information und auch der beruflichen Fortbildung.

Die Audiovisuellen Medien:
Mit diesem Begriff bezeichnet man synchrone technische Kommunikationsmittel, die besonders von den visuellen und den auditiven Sinnen der Menschen wahrgenommen werden. Dabei können solche Medien sowohl analog als auch digital in der Medienwelt vorkommen.

Die Massenmedien:
Bestimmt seid ihr schon öfters dem Begriff „Massenmedien“ begegnet. Mit „Massenmedien“ meint man Kommunikationsmittel, die durch technische Vervielfältigung und auch Verbreitung an eine zuvor bestimmte Anzahl von Menschen übermittelt werden soll. Das geschieht entweder durch Schrift, Ton oder Bild.
Zu den Massenmedien gehören heutzutage die Printmedien und die digitalen Medien.
Von der Öffentlichkeit wird besonders unterstrichen, dass die Massenmedien für die Meinungsbildung der gesamten Gesellschaft sorgen. Das wiederum sorgt auch für viel Wirrwarr und große Kritik an den Massenmedien.

 

Blog Kategorien: 
Blog Tags: 

Detail Blog Feed