• Besuchen Sie uns auf

blog header

Weight Watchers – hilft es beim Abnehmen? Eine gute Diätunterstützung? Infos zum Thema: Schnell abnehmen mit Weight Watchers.

MeineSzene

 

MeineSzene

Events eintragen

 

Events eintragen

Branchenbucheintrag

 

Branchenbucheintrag

Habe auf szeneputzen.de was gefunden!

Weight Watchers:

Habt auch ihr etwas mehr Kilos auf den Hüften, als ihr eigentlich haben wollt? Habt ihr in der Vergangenheit schon die ersten Erfahrungen, was verschiedene Diäten angeht, sammeln können? Waren es positive Erfahrungen?

Wir alle haben schon versucht einige Kilos abzunehmen. Wir haben etwas mehr Sport betrieben, um unseren Kreislauf etwas in Schwung zu bringen. Haben unsere Ernährung umgestellt und uns nur vom Salat ernährt. Doch irgendwie klappt dieses nicht immer und nicht immer erzielen wir unser Wunschgewicht. Dieses hat auch einen bestimmten Grund. Uns fehlt meistens eine Motivation dazu. Alleine Diäten zu machen macht keinen Spaß. Man selbst muss auf jedes Gramm Zucker achten, wobei alle anderen um uns herum alles essen können, wonach ihnen ist.
Und genau diese gewisse Motivation geben und die sogenannten Diät – Clubs. Ein sehr bekannter Diät Club ist Weight Watchers.

Weight Watchers:
Übersetzt ins Deutsche bedeutet „Weight Watchers“ Gewichtsbeobachter. Das Unternehmen kommt ursprünglich eigentlich aus den USA und hat dafür die Verantwortung übernommen, eine bestimmte Methode zur Gewichtsreduktion zu vermarkten.

Weight Watchers wurde im Jahr 1963 in New York von einer Hausfrau gegründet. Nun ist dieses Unternehmen bereits in über 30 Ländern vertreten. Sogar in Deutschland hat der Diät – Club schon über 300.000 Teilnehmer.

Das Diät Programm von Weight Watchers soll angeblich ziemlich effizient sein. Und dieses wurde schon von zahlreichen kontrollierten Studien nachgewiesen.

Wenn man an dem Programm bei Weight Watchers teilnehmen will, so muss man sich auf eine langfristig moderate Umstellung der Energiezufuhr und auf die Umstellung der eigenen Essensgewohnheiten einstellen. Dabei wird jedem Produkt ein sogenannter „Punktwert“ zugewiesen. Das heißt also, dass jede Art von Lebensmitteln zwar verzehrt werden können, dieses darf aber nur in begrenzten Mengen geschehen. Den Teilnehmern wird jeden Tag eine bestimmte Anzahl an den Punktwerten vorgeben, die sie in Form von Lebensmitteln zu sich nehmen können. Dabei darf diese Anzahl auf gar keinen Fall überschritten werden. Diese Punktmenge hängt bei jeder Person von seinem Alter, seinem Gewicht, seiner Körpergröße und auch seinem Geschlecht ab.

Bei Weight Watchers wurde nicht nur nachgewiesen, ob dieses Diät – Programm eine Gewichtsreduktion erzielt. Es wurde auch nachgewiesen, dass die Teilnahme am Weight Watchers Programm eine höhere Gewichtsreduktion erzielt, als die Teilnahme an anderen Diäten.
Möglichkeiten an der Teilnahme bei Weight Watchers gibt es einige. So hat man die Möglichkeit kostenpflichtige wöchentliche Gruppentreffen zu besuchen. Hier hat man die Gelegenheit andere Abnehmwillige zu treffen und die unterschiedlichen Erfahrungen miteinander auszutauschen. Auch wird man bei solchen Treffen über das gesamte Konzept und eine gesunde Ernährung informiert.
Bei Weight Watchers ist man immer gut beraten, dafür sorgen tausende von Gruppenleiterinnen. Und viele davon haben bereits selbst mit Hilfe von Weight Watchers abgenommen, sodass sie aus erster Hand beraten können.

Wenn man aber keine Lust auf die Gruppentreffen hat, so besteht auch die Möglichkeit, sich die gesamten Unterlagen per Post oder per E-Mail zuschicken zu lassen.

Kritik an Weight Watchers:
Obwohl Weight Watchers angeblich so erfolgreich, was die Gewichtsreduktion angeht, sein soll, gibt es auf den Gegenseiten auch zahlreiche negative Kritiken.

So ist es besonders auffällig, dass zahlreiche Prominente für Weight Watchers Werbung machen. Das Problem ist, dass solche Werbungen viele Diät Interessierten beeinflusst. Und nur, weil der Liebling – Promi an dem Programm Weight Watchers teilnimmt, melden sich viele Fans auch bei Weight Watchers an. Das Problem hier ist: Viele Promis geben nur vor, erfolgreich mit Hilfe von Weight Watchers abgenommen zu haben. Dieses muss nicht immer der Wahrheit entsprechen. Sie werden für die Werbung schließlich auch entlohnt. Und was tut man nicht alles nur für Geld? Für Geld täuscht man auch Millionen von Zuschauern beziehungsweise Fans und sagt, man habe mit einem bestimmten Diät Programm abgenommen.

Ein weiterer negativer Kritikpunkt sind die unfair verteilten Punktwerte bei den Lebensmitteln. Rein theoretisch können also etwa 10 Chips genauso viele Punkte haben, wie ein Apfel.
Auch könnte man dem Unternehmen Weight Watchers vorwerfen, es will nur die eigenen Produkte verkaufen. Der monatliche Beitrag für alle Abnehmer beträgt 39,95 €. Auch verkauft Weight Watchers mittlerweile eigene Lebensmittel in deutschen Supermärkten. Vom Joghurt bis zu den Pizzen ist in dem Sortiment von Weight Watchers alles vertreten. Diese Produkte erkennt ihr an dem „Weight Watchers Logo“, mit dem die Produkte versehen sind. Und obwohl der normale Joghurt aus dem Supermarkt den gleichen Punktwert besitzt, greift man, als Weight Watchers Teilnehmer, selbstverständlich zu den Weight Watchers Produkten, obwohl diese in den meisten Fällen um einiges teuer sind.

Dieses war ein Diät – Club den wir in Deutschland haben. Neben diesem gibt es auch noch unzählige andere. Wenn ihr also schon Teilnehmer in diversen Diät – Clubs wart oder noch immer seid, dann würden wir uns sehr über eure Meinung dazu freuen.

Euer Team von Szeneputzen.de

Reviews

Bild des Benutzers weronika.gilde_33230
weronika.gilde_33230

An sich klingt es ja nicht schlecht denn in einer Gruppe kann man gewiss besser Abnehmen als wenn man alleine zuhause ist.
Aber auch das Punktesystem ist eigenltich auch nicht verkehrt, denn ob ich jetzt schwerwiegend alle Kalorien zusammen zählen muss oder ich mich an das einfache Punktesystem halte. An irgendetwas muss ich mich halten. Klar das die von Weight Watcher da auch etwas Kassieren wollen, aber so können sie wahrscheinlich das Punktesystem auch vereinfachen. Aber wenn es am Ende funktioniert dann Spricht ja nix dagegen. Aber jeder der schon mal eine Diät gemacht hat kennt das Wahrscheinlich. Es wird gehungert, nimmt sehr wenig zu sich (kommt natürlich noch darauf an welche Diät gemacht wird, da gibt es ja auch eine Große Auswahl) und am Schluß, wenn müssälig paar Kilos runter sind, kommt der Jo Jo - Effekt und man ist frustrierter als zuvor. Aber ich denke das es ein Versuch wert ist.